Großfeuer im Schützenhof

Am Montagabend gegen 18:37 Uhr alarmierte die Leitstelle Süd die Feuerwehr Oldenburg zu einer Rauchentwicklung im Schützenhof. Zum Zeitpunkt fand eine Tanzveranstaltung von Jugendlichen statt. Beim Eintreffen des Einsatzleiters gab dieser sofort Rückmeldung an die Leitstelle, dass der Alarm erhöht werden sollte. Dichter, schwarzer Qualm drang aus dem Gebäude. Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehr Göhl und Heiligenhafen mit deren Drehleiter und einem Löschfahrzeug. Außerdem kam die DRK Bereitschaft Göhl zum Einsatz. Zum Glück war dies nur eine lang geplante Übung, getarnt als realer Einsatz. Das Gebäude stand fiktiv im Vollbrand, so dass sofort mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung begonnen wurde. Nach und nach wurden die Verletzten aus dem Gebäude geholt. Als Statisten dienten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Mit beiden Drehleitern löschten die Einsatzkräfte per Wenderohr das Gebäude und schützen die nebenanstehende Kegelbahn und das Kulturzentrum. Schnell konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Einsatzende war nach ca. einer Stunde. Die Einsatzkräfte rückten danach ins Gerätehaus ein, nahmen das ein oder andere kühle Getränk bei den hohen Temperaturen und einen kleinen Imbiss zu sich. Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Göhl und Heiligenhafen, der DRK Bereitschaft Göhl und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für die Einsatzbereitschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.