Unsere letzten Einsätze

19.03.2017  Kleinfeuer  
18.03.2017  Hilfeleistung  
17.03.2017  Türöffnung  
16.03.2017  Kleinfeuer  
12.03.2017  Kleinfeuer  
HomeBürgerserviceBrandschutzerziehung

Brandschutzerziehung

Brandschutz

Brandschutzerziehung heute


Längst vergessen scheinen die Zeiten der großen Stadtbrände, wobei viele Menschen durch die Feuersbrünste ihr Hab und Gut oder sogar ihre Gesundheit und das Leben verloren. In der heutigen Zeit sind solche Ereignisse kaum mehr vorstellbar und dennoch meldet die Statistik Jahr für Jahr zahlreiche Brandtote.

Durchschnittlich kommen in der Bundesrepublik Deutschland jede Woche zwei Menschen durch Brände ums Leben.

Dabei Stirbt die Hälfte der Opfer nicht durch das Feuer selbst, sondern durch die Wirkung des Brandrauches. Die erschreckenden Zahlen belegen, dass das Thema „Brandschutz“ in der Bevölkerung nur einen ungenügenden Stellenwert hat.

Es fällt auf, das insbesondere die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, Kinder und ältere Menschen, die Opfer von Bränden sind.

Sie zählen zu den Bevölkerungsgruppen die menschlichem Fehlverhalten und technischen Defekten im Brandfall hilflos gegenüberstehen und daher unsere besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung brauchen.

 

Deshalb ist Brandschutzerziehung so wichtig wie z.B. Verkehrserziehung.

So soll z.B. in Zusammenarbeit mit Kindergärten, Vor- und Grundschule unter dem Motto

            „ Was Hänschen nicht lernt-

                                   lernt Hans nimmer mehr „

der Grundstock für eine solide Brandschutzerziehung gelegt werden.

Doch muss dabei auch beachtet werden, dass die Welt der Kinder sich Verändert hat. Nicht nur die Form, sondern das Thema an sich hat einen neuen Stellenwert bekommen.

Viele Feuerwehren haben bereits Erfahrungen in der Brandschutzerziehung gesammelt und können auf positive Ergebnisse verweisen.

Grundsätzlich aber gilt:

Brandschutzerziehung beinhaltet keine ausschließliche Information über die Feuerwehr.

Nicht die Feuerwehr, ihre Ausstattung und Aufgaben stehen im Vordergrund, sondern die Kinder sollen für einen Brand erforderliche Ursachen kennen lernen und richtiges Verhalten in einem Brandfall einüben.

Die Erfahrung zeigt, dass selbst schon Vorschulkinder durch das Aufzeigen von Brandgefahren und das Training für das richtige Verhalten in einem Brandfall in der Lage sind, einen sachlich richtigen Notruf abzusetzen.

Phantasie ist gefordert, um trotz des ernsten Hintergrundes den Kindern das Verhalten in einem Brandfall „Kinderleicht“ zu machen.

Nicht verstecken heißt die Devise für die Kinder, sondern vielmehr aktiv und richtig mitwirken um der Feuerwehr einen zügigen und zielgerechten Einsatz zu ermöglichen.

Bisher wurde dabei oft nicht beachtet dass nicht die Feuerwehr Brandschutzerziehung macht, sondern dies die ureigenste Aufgabe der Eltern, Erzieher und Lehrer ist. Dieser Personenkreis soll nun durch die Unterstützung der Feuerwehr ( dem örtlichen Brandschutzerzieher ) in die Lage versetzt werden, ihren Erziehungsauftrag sachgerecht zu erfüllen. Dabei soll ihr theoretisches Wissen durch den persönlichen Bezug zur Brandschutzerziehung erweitert werden.

Wir sollen den Anstoß dafür geben das gezielte Brandschutzerziehung aktiv von Januar bis Dezember durchgeführt wird und nicht nur zu einem Lehrplan festgelegten Zeitpunkt.

Ihre Feuerwehr bietet Unterlagen und Unterrichtsvorschläge abgestimmt auf die jeweiligen Altersgruppen und als krönenden Abschluss selbstverständlich auch den Besuch bei der Feuerwehr.

Aber auch dieser Besuch bedarf der Vorarbeit mit den Eltern, Erziehern und Lehrern, damit auf die Besonderheiten der vorausgegangenen Maßnahmen in Kindergarten, Schule oder evtl. zu Hause eingegangen werden kann.

Dieses sehen wir gleichzeitig als Chance, ein wenig Brandschutzaufklärung bei Erwachsenen zu erreichen.

   

Werde Mitglied!

Heute5
Gestern700
Woche2543
Monat13020
Insgesamt416594

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Notruf

Log-in



Rauchmelder retten Leben!

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wenn es Nachts brennt, sie schlafen und keiner bemerkt das Feuer? Dann informieren Sie sich über die Lebensretter Rauchmelder - Rauchmelder retten Leben!

Unwetterwarnungen DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Nächste Termine

  • 27.03.2017 | 19.30
    Dienstabend
  • 10.04.2017 | 19.15
    Dienstabend
  • 24.04.2017 | 09.00
    Dienstabend
  • 08.05.2017 | 19.15
    Dienstabend
  • 15.05.2017 | 19.15
    Dienstabend
Zum Seitenanfang