Auszeichnung für 70 Jahre Feuerwehr Oldenburg

Karl-Heinz Beuck trägt sich ins goldene Buch der Stadt Oldenburg in Holstein ein.

Oldenburg. Bei einem Festakt im Oldenburger Rathaus wurde der Feuerwehrmann Karl-Heinz Beuck für 70 Jahre Dienst in der Feuerwehr Oldenburg ausgezeichnet. Bürgermeister Martin Voigt (parteilos) und Bürgervorsteherin Susanne Knees (CDU) freuten sich so eine Auszeichnung vergeben zu dürfen. Beuck, mittlerweile 96 Jahre alt, durfte sich ins für seine großen Verdienste in das goldene Buch der Stadt Oldenburg in Holstein eintragen. Für den leidenschaftlichen Musiker spielte sogar der Musikzug aus Grömitz ein paar Ständchen im Rathausgarten.

Der heutige Wehrführer André Hasselmann würdigte den Kameraden Karl-Heinz Beuck als einen Ehrenmann, der neben seiner Selbstständigkeit noch Zeit für das Ehrenamt Feuerwehr fand. „Ob im Einsatzdienst oder auch im geliebten Spielmannzug vollrichtete Karl-Heinz einen vorbildlichen Dienst an der Allgemeinheit.“, sagt Hasselmann voller Stolz. Im Anschluss trug sich Beuck in das Goldene Buch der Stadt Oldenburg ein.

Karl-Heinz Beuch (r.) wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Oldenburg geehrt. Beuck durfte sich sogar in das goldene Buch eintragen, als dank und Anerkennung für das Feuerwehrleben und sein Engagement für die Stadt Oldenburg.

Karl-Heinz Beuck trat am 01.04.1949 in die Feuerwehr Oldenburg in Holstein ein. Bis heute ist er seiner Feuerwehr treu geblieben und hat viel erlebt in 70 Jahren Mitgliedschaft. Als Zeitzeuge weiß keiner mehr als Beuck, über den Wandel der Stadt und das Feuerwehrwesen zu erzählen. Als er mit der Schule in Oldenburg fertig war, lernte Beuck den Beruf des Gärtners. Er erlebte ebenfalls hautnah den zweiten Weltkrieg und auch den Wiederaufbau Deutschlands mit. Bis heute hatte er neun Wehrführer miterlebt und drei Umzüge vom Gerätehaus an andere Standorte. Musik war und ist auch heute noch sein Leben, so war es dann auch nicht verwunderlich, dass er auch gleich mit in den Spielmannzug der Feuerwehr eintrat. Über 41 Jahre spielte er erst im Spielmannzug der Feuerwehr Oldenburg und später im Kreisspielmannzug. In dieser Zeit übernahm Beuck eine Gärtnerei im Oldenburger Bruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.